Das bekommt St. Katharinen

Einnahmen des Haushaltes im Jahr 2015

Gesamt: 1.712.000 Euro

Zuweisungen aus Kirchensteuermitteln | 200.000 Euro

Aus den Kirchensteuermitteln erhält St. Katharinen aufgrund der Finanzsatzung des Kirchenkreises jährlich eine Gemeindezuweisung sowie eine Hauptkirchenzuweisung. Die Gemeindezuweisung richtet sich für alle Kirchengemeinden des Kirchenkreises zu 60% danach, wie viele Gemeindeglieder eine Kirchengemeinde hat und zu 40% danach, wie viele Einwohner im Einzugsgebiet der Kirchengemeinde leben. Für die Hauptkirchenzuweisung wird jährlich ein fester Betrag unter den fünf Hauptkirchen aufgeteilt. Sie ist notwendig, da wir wenige Gemeindeglieder haben, sich unsere Aufgaben als Hauptkirche aber über ganz Hamburg erstrecken.

Für besondere Projekte, die sich aufgrund ihres Status als Haupt- und Universitätskirche ergeben, erhält St Katharinen zusätzlich kirchliche Förderungen

> zum Seitenanfang

Spenden & Kollekten | 350.000 Euro

Hier sind alle nichtkirchlichen Spenden und Fördermittel enthalten, die St. Katharinen von Privatpersonen, Unternehmen, Fördervereinen, Stiftungen und anderen Institutionen für die Umsetzung ihrer Arbeit erhält. Ein größerer Anteil der Fördermittel ist der Finanzierung von Personal zugedacht.

Die hier enthaltenen Kollekten wurden ausschließlich für Projekte der Gemeinde gesammelt.

Nicht enthalten sind Spenden und Fördermittel, die für die Umsetzung umfangreicher Denkmalschutz- oder Instandsetzungsmaßnahmen eingeworben werden. Diese Einnahmen werden unter "Projekte Denkmalschutz & Sanierungaufgeführt.

> zum Seitenanfang

Gebäudevermietung | 222.000 Euro

Die Mieteinnahmen setzen sich aus zwei Bereichen zusammen: Zum einen ergeben sich Erlöse aus der geerbten Immobilie, den (Dienst-)Wohnungen unserer Mitarbeiter (wie der des Gemeindepastors oder Küsters) sowie der Bürovermietung an eine gemeinnützige Organisation. Zum anderen erzielen wir Einnahmen durch die Vermietung des Kirchraums und der Stellplätze auf dem westlichen Kirchhof.

> zum Seitenanfang

Sonstige Einnahmen | 104.000 Euro

Hierin enthalten sind sämtliche Erträge aus dem Verkauf von Postkarten, CD's, Eintrittsgelder von Konzerten, Teilnahmebeiträge von Chorreisen u. ä.

> zum Seitenanfang

Zinserträge | 26.000 Euro

Hierbei handelt es sich um Zinseinnahmen, die durch das angelegte Vermögen St. Katharinens entstehen.

> zum Seitenanfang

Projekte Denkmalschutz & Sanierung | 810.000 Euro

Die Einnahmen für Denkmalschutz und Instandsetzung entstehen nur im Bedarfsfall.

Zuweisungen aus Kirchensteuermitteln | 50.000 Euro

St. Katharinen kann für besondere, notwendige Baumaßnahmen zusätzliche kirchliche Förderungen beantragen.
 

Spenden & Fördermittel | 760.000 Euro

Hier sind alle nichtkirchlichen Spenden und Fördermittel enthalten, die St. Katharinen für die Umsetzung besonders umfangreicher Maßnahmen im Bereich des Denkmalschutzes und der Instandsetzung erhält; auch dem Abtrag des 2012/13 notwendig gewordenen Sanierungsdarlehens gewidmete Spenden sind hier erfasst.

> zum Seitenanfang

Das kostet St. Katharinen

Ausgaben des Haushaltes im Jahr 2015

Gesamt: 1.712.000 Euro

Personal & Verwaltung | 441.000 Euro

In den Personalkosten enthalten sind Ausgaben für sämtliche Mitarbeiter St. Katharinens, exklusive der PastorInnen, die vom Kirchenkreis oder der Landeskirche finanziert werden. Insgesamt handelt es sich hierbei um 10 Mitarbeiter auf 7 Personalstellen. Außerdem enthalten sind Aufwandsentschädigungen für Aushilfstätigkeiten sowie Honorare für Architektenleistungen u. ä.

Die Ausgaben für Verwaltung beziehen sich auf Büromaterial, Wartung von Server und Kopierer, Porto, Telefon, Instandhaltung von PC oder Drucker, Verwaltungsleistungen des Kirchenkreises u. a.

> zum Seitenanfang

Gebäudeunterhalt & -bewirtschaftung | 122.000 Euro

Die Ausgaben für Gebäudeunterhaltung und -bewirtschaftung lassen sich in zwei Bereiche gliedern: 1) in die Unterhaltung der (Dienst-)Wohnungen und des vermieteten Büros, 2) in die alltägliche Instandhaltung von Kirchraum, Gemeinderäumen und Kirchplatz.
Ausgaben für besonders umfassende Baumaßnahmen werden unter "Projekte Denkmalschutz & Sanierung" aufgeführt.

> zum Seitenanfang

Gemeindearbeit | 226.000 Euro

Diese Position umfasst alle Ausgaben, die für die unmittelbare Erfüllung des Katharinen-Auftrags, d. h. der Arbeit St. Katharinens anfallen: ob für die Durchführung der Kirchenmusik, der diversen Projekte (mit und für Kinder und Jugendliche, die liturgischen Kulturformate, das Gemeindefest, die Hauptkirchen-Aufgaben als „Kirche für die Stadt“, die Gemeindearbeit vor Ort etc.), die Umsetzung der Öffentlichkeitsarbeit (in Form von Gemeindebriefen, Infoflyern, Plakaten, digitalen Medien) und ähnliche Tätigkeiten.

> zum Seitenanfang

Finanzierungskosten | 66.000 Euro

Hierin enthalten sind Zinsaufwendungen für bestehende Darlehen.

> zum Seitenanfang

Projekte Denkmalschutz & Sanierung | 809.000 EURO

Hier sind alle Ausgaben für besonders umfassende Baumaßnahmen enthalten, wie die Renovierung der Gemeindebüros. Außerdem erfasst sind Ausgaben zum Abtrag des 2012/13 notwendig gewordenen Sanierungsdarlehens.

> zum Seitenanfang

Übertrag Spenden & Rücklagenbildung | 48.000 Euro

Ein Teil der Spendengelder konnte 2015 nicht zweckentsprechend verwandt werden, da die jeweiligen Projekte noch nicht abgeschlossen waren. Sie wurden auf das Folgejahr übertragen.

Ein kleinerer Teil der hier enthaltenen Gelder diente der Rücklagenbildung.

> zum Seitenanfang