Hamburger Kinder- und Jugendkantorei

Foto: Mirjam Büttner

160 Kinder und Jugendliche treffen sich wöchentlich in den Hauptkirchen St. Petri und St. Katharinen, um in der Hamburger Kinder- und Jugendkantorei zu singen.

Der Kinderchor St. Petri wurde im November 2006 von Chorleiterin Sabine Paap gegründet. Im April 2010 entstand eine Kooperation mit St. Katharinen, sodass St. Petri und St. Katharinen nun eine hauptkirchenübergreifende Kinderchorarbeit anbieten.

Die Proben finden in neun verschiedenen altersspezifischen Gruppen statt.

Höhepunkte im Chorjahr sind neben dem regelmäßigen Singen im Gottesdienst die Aufführung von Kindermusicals und Krippenspiel, Auftritte zu besonderen Gelegenheiten wie der Eröffnung des Hamburger Weihnachtsmarktes, dem traditionellen Konzert "Liebe, alte Weihnachtslieder" sowie das gemeinsame Singen mit dem Hamburger Bachchor St. Petri und der Kantorei St. Katharinen in Kantatengottesdiensten und in der Christvesper.

Die Ältesten wirkten bei einer Aufführung der Carmina Burana in der Laeiszhalle mit, im Frühjahr 2014 sangen sie den Choral im Eingangschor der Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach. Im Herbst des selben Jahres erschien die CD "Welch ein Singen, Musizieren..." (Hörbuch Hamburg/Silberfisch). Es folgte "Karlchen für jeden Tag" (Hörverlag) und im Herbst 2015 eine Aufnahme der "Wassermusik" von Daniel Stickan (www.wassermusik-hamburg.de).

Im Herbst 2016 feierte die Hamburger Kinder- Jugendkantorei ihren 10. Chorgeburtstag. (PDF Festzeitung)

Jährliche Freizeiten und Reisen ins In- und Ausland bringen Spaß und schweißen zusammen. Die Chorgemeinschaft stärkt die Kinder in ihrem Selbstbewusstsein und verbindet sie über soziale und kulturelle Grenzen hinweg. 

Voraussetzung für die Aufnahme in die Hamburger Kinder- und Jugendkantorei sind die Freude am gemeinsamen Singen und die regelmäßige Teilnahme an den Proben und Auftritten.