BACH&Pizza

Kategorie: Stiftung Johann Sebastian, Kirchenmusik
Startdatum: Sonntag, 8. April, 18:00 Uhr
Ort: St. Katharinen

Orgelkonzert mit Andreas Fischer anlässlich der Aufnahme der Orgel und der Pizza in die UNESCO-Weltkulturerbeliste

Bach [Concerti nach Vivaldi]
D. Scarlatti [Sonaten]

Anschließend Pizzaessen im Restaurant »Porta Nova«

[Anmeldung unter: info@stiftung-johann-sebastian.de, max. 80 Plätze]

Preise E

 

Rund 50.000 Orgeln gibt es derzeit in Deutschland, die meisten davon stehen in Kirchen. Jede einzelne von ihnen ist ein Unikat, konzipiert für den jeweiligen Standort und gefertigt in monatelanger Handarbeit. Seit über 1.000 Jahren gibt es dieses Handwerk in Deutschland. Es steht in enger Verbindung mit einer großen Tradition von Orgelmusik und Organisten, die diese Instrumente bespielen. Am 7.12.2017 wurde dieser bis heute vitale Kulturzweig durch die UNESCO zum immateriellen Weltkulturerbe erklärt. St. Katharinen hat mit der Rekonstruktion ihrer berühmten Barockorgel im Jahr 2013 einen gewichtigen Beitrag dazu geliefert.
Am selben Tag wurde auch die Kunst des neapolitanischen Pizzabackens zum immateriellen Weltkulturerbe erklärt; Anlass genug, die Anerkennung dieser beiden kulturellen Leistungen durch ein Konzert zu feiern. 

Der musikalische Bezug zur Musikstadt Neapel fällt nicht schwer, ist doch einer der bedeutendsten Komponisten für Tasteninstrumente, Domenico Scarlatti, Neapolitaner. Seine Sonaten gehören zum Originellsten und Genialsten, was seine Zeit hervorgebracht hat. Ein ähnlich bedeutendes und umfangreiches Cembalo-Oevre hat in dieser Zeit nur Johann Sebastian Bach vorzuweisen hat. Noch mehr allerdings steht Bach für die Orgelmusik, als deren größter Komponist er bis heute gilt. Schon in Jugendjahren übertrug Bach italienische Musik auf die Orgel. Der musikalische Austausch zwischen Deutschland und Italien hatte da schon eine lange Tradition. Der kulinarische hat es bis heute, und so schließt sich dem heutigen Konzert logischerweise der gemeinsame Besuch der Pizzeria um die Ecke an.