Veranstaltungen im Quartier

Mit der entstehung der HafenCity Ende der 1990er Jahre lebt der städtische Kontext von St. Katharinen wieder auf. Das Quartier gewinnt an Bedeutung und die Gemeinde agiert in Kirche und Stadtraum, um beide miteinander zu ins Zusammenspiel zu bringen. „Die Kreuzwege“ aus den Jahren 2004, 2005 und 2008 installierten junge Kunst in Kirche, Altstadt, Speicherstadt und HafenCity und verbanden sie zur Passionszeit mit Führungen – „Kreuzwegen – durch Kirche und Stadt zum Dialog von Kunst, Kirche und Stadtentwicklung. Auf dem „Katharinenweg inszeniert St. Katharinen die Verbindung zwischen Innenstadt, Katharinenviertel und HafenCity mit Kunstpfaden, Stadtführungen Singaktionen. Seit 2016 besetzt St. Katharinen zusammen mit Partnern in der Stadt die Willy-Brandt-Straße im regelmäßig im Rahmen der Nacht der Kirchen und öffnet diese „Stadtautobahn“ für Musik, Tanz und Spiel. Seit 2020 ist die Initiative Altstadtküste (www.altstadtkueste.de) entstanden: ein spartenübergreifendes Netzwerk, dessen erste Aktion die Sperrung der Straße am Zollkanal zwischen Mattentwiete und Brandstwiete unter dem Titel „Die Altstadtküste atmet – AUF“ war. Ziel ist, den Straßenraum frei zu machen für Menschen (siehe auch Youtube). Siehe auch unter Die Altstadtküste.

 

26.
Juni
2024
Katharinencafé
15:00 Uhr | St. Katharinen
28.
Juni
2024
Ökumenischer Seefahrtsdankgottesdienst
15:00 Uhr | St. Katharinen
11.
Juli
2024
17.
Juli
2024
Zappa spielt für Bach
20:00 Uhr | St. Katharinen
24.
Juli
2024
Die Hauptkirche St. Katharinen ist ein Ort der Ruhe inmitten einer lauten Stadt.
Besucherinformationen